Archiv für November 2015

Gemeinsame Erklärung der Linksjugend [´solid] Brandenburg an der Havel und der Antifa Jugend Brandenburg zu dem Anschlag auf die Notunterkunft in der alten Nicolaischule

In der Nacht vom 26. auf den 27. November verübten bisher unbekannte Täter_innen auf das Gebäude der alten Nicolaischule einen Brandanschlag. Das Haus sollte in den kommenden Wochen als Notunterkunft für Geflüchtete dienen. In Vorbereitung auf die Belegung wurden die einzelnen Räume schon eingerichtet und das ehemals als Schule genutzte Gebäude ist bereit für die Belegung. (mehr…)

Veranstaltungsankündigung und -auswertung

Am vergangen Donnerstag, den 19. November, führten wir unsere erste Abendveranstaltung durch. Zum Vortrag des freien Journalisten Sören Kohlhuber kamen circa 25 Personen. Thematisch dreht sich der Abend um Neonazis und Fußball im Land Brandenburg. (mehr…)

Gedenkkundgebung in Erinnerung an Rolf Schulze

Rolf Schulze Gedenken 2015
Am Morgen des 07. November nahmen circa 25 Personen an einer Gedenkkundgebung für den von Neonazis ermordeten Rolf Schulze in Lehnin teil. Das Gedenken findet seit dem Jahr 2012 regelmäßig auf dem Markgrafenplatz im Ortszentrum statt, denn der Ort, an dem der wohnungslose 52-jährige im Jahr 1992 ermordet wurde, befindet sich am Kolpinsee. Dieser liegt inmitten eines Waldes in der Nähe Lehnins. Vermutlich aus diesem Grund, identifizieren sich viele Lehniner_innen nicht mit dem Mord. Des Weiteren fehlt eine intensive Auseinandersetzung im Rahmen der Lokalpolitik.
(mehr…)

[03.12. 20 Uhr HdO] Filmvorführung „Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter“

Wir möchten mit euch den Film “Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter” schauen, der die Ermordung des jungen pariser Antifaschisten Clement, den Rechtsruck in der politischen Landschaft in Frankreich und die möglichen politischen Antworten des organisierten Antifaschismus dokumentiert und erörtert. (mehr…)

[19.11. 19 Uhr HdO] Brauner Fußball? Neonazis in brandenburger Stadien

Sören Kohlhuber ist freier Journalist und berichtet regelmäßig in der Potsdamer Neueste Nachrichten über die Entwicklung der rechten Szene in Brandenburg. Fast jedes Wochenende ist er unterwegs und dokumentiert rechte Aufmärsche. Gleichzeitig beobachtet er die Entwicklung und Verknüpfung von Neonazis in die Fußball-Fankultur.
Er wird uns einen Überblick verschaffen, wie es im Land Brandenburg um den Fußball bestellt ist, ob überhaupt Neonazis vorhanden sind und wenn, wie gegen ihre Einflussnahme auf Vereine und Fans reagiert wird.

19. November – 19 Uhr – Haus der Offiziere (Magdeburger Straße 15, Brandenburg/Havel)